Mode. Eine sich ständig weiterentwickelnde, äußerst dynamische und hart umkämpfte Branche. Die moderne Welt des E-Commerce im Bereich Mode ist ein strategischer Krieg, in dem die Marken um jeden winzigen Vorteil gegenüber ihren Konkurrenten kämpfen, um bei den verwöhnten Verbrauchern in der ersten Reihe zu stehen. 


Eine oft übersehene Möglichkeit für Modemarken, sich zu differenzieren, ist der Zugang zu Betriebskapital. Neben dem Zugang zu Betriebskapital müssen Modemarken auch wissen, wie sie ihr Betriebskapital effektiv verwalten, aufstocken und zu ihrem Vorteil nutzen können. 


Deshalb haben wir diesen Artikel verfasst, in dem wir die Bedeutung des Betriebskapitals für skalierende Modemarken untersuchen und wie Sie Ihre Effizienz und Rentabilität durch eine effektive Verwaltung Ihres Betriebskapitals maximieren können.


Was ist Betriebskapital?


Bevor wir uns kopfüber in die Bedeutung des Betriebskapitals stürzen, sollten wir definieren, was es ist. 


Das Betriebskapital ist die Differenz zwischen dem Umlaufvermögen eines Unternehmens und seinen kurzfristigen Verbindlichkeiten. Einfacher ausgedrückt, ist es der Geldbetrag, der einem Unternehmen zur Deckung seiner täglichen Geschäfte zur Verfügung steht.



Betriebskapital ist für Unternehmen jeder Größe unerlässlich, aber besonders wichtig ist es für expandierende Modemarken. Wenn Ihr Unternehmen wächst, steigen auch Ihre Ausgaben. Sie müssen über genügend Betriebskapital verfügen, um diese Ausgaben zu decken und weiterhin mit der gewünschten Geschwindigkeit zu arbeiten und Ihr Unternehmen im gewünschten Tempo wachsen zu lassen.


Die Bedeutung von Betriebskapital für skalierende Modemarken


In einer Branche, die von schnellem Wandel geprägt ist, ist Agilität das A und O. Ohne angemessenen und rechtzeitigen Zugang zu Betriebskapital ist diese Agilität jedoch gefährdet. Einige der wichtigsten Gründe, warum Betriebskapital für skalierende Modemarken so wichtig ist, sind: 


  • Cashflow-Management: Betriebskapital ermöglicht es Ihnen, Ihren Cashflow effektiv zu verwalten. Ohne ausreichendes Betriebskapital werden Sie nicht in der Lage sein, Ihre Ausgaben zu decken oder mit der Geschwindigkeit weiterzuarbeiten, die Sie gerne hätten.


  • Flexibilität: Ein gesundes Betriebskapital gibt Ihnen die Flexibilität, Chancen zu nutzen, wenn sie sich bieten. Wenn Sie beispielsweise ein günstiges Angebot für Stoffe oder Materialien finden, können Sie diese kaufen, ohne sich Gedanken über die Auswirkungen auf Ihr Tagesgeschäft zu machen. 


  • Reaktivität: Sowohl in Bezug auf Produkte als auch auf das Marketing ist die Modeindustrie sehr anfällig für Trends. Da Trends oft so schnell verschwinden, wie sie auftauchen, ist es wichtig, schnell reagieren zu können, sei es durch die Entwicklung von Produktlinien oder durch reaktives Marketing. Beides ist mit Kosten verbunden, so dass die Verfügbarkeit von Betriebskapital es Ihnen ermöglicht, sich mit angemessener Geschwindigkeit zu bewegen und wettbewerbsfähig zu bleiben. 


  • Marketing und Werbung: Über das reaktive Marketing hinaus ist das Betriebskapital eine wichtige Komponente für wirksame Marketing- und Werbeaktivitäten. Mit leicht verfügbarem Betriebskapital können Marken den Bekanntheitsgrad steigern, potenzielle Verbraucher ansprechen, den Absatz fördern und Kunden binden. 


  • Lagerhaltung und Lieferantenmanagement: Es mag selbstverständlich klingen, aber das Betriebskapital ermöglicht es Modemarken, in den Bestand zu investieren und diesen effektiv zu verwalten, um ein konstantes und vielfältiges Angebot an Produkten zu gewährleisten, die der Nachfrage der Verbraucher entsprechen. Darüber hinaus hilft es bei der rechtzeitigen Bezahlung von Lieferanten, indem es starke Beziehungen fördert, zuverlässige Quellen für Materialien und Komponenten sichert und möglicherweise zu besseren Konditionen und Rabatten führt.


  • Saisonabhängigkeit: Die Modewelt ist stark saisonabhängig, und viele Marken erleben Nachfrageschwankungen. Der Zugang zu Betriebskapital ermöglicht es den Marken, diese Hochs und Tiefs zu bewältigen und die Produktion, den Bestand und die Lagerhaltung entsprechend anzupassen oder den Sturm abzuwettern, bis die Hochsaison wieder eintritt. 


  • Wachstum und Expansion: Mit dem Wachstum Ihres Unternehmens wächst auch Ihr Bedürfnis, die Grenzen der Produktpalette, der Marketingausgaben und der geografischen Abdeckung zu erweitern. Daher müssen Sie in neue Produktlinien und Ausrüstungen investieren, mehr Mitarbeiter einstellen, die Lagerhaltung oder die Zahl der 3PL-Partner erhöhen und Ihre sonstigen Tätigkeiten ausweiten. Mit Betriebskapital können Sie dies tun, ohne Ihre Finanzen unnötig stark zu belasten.


  • Überleben: In der hart umkämpften Modebranche kann ausreichendes Betriebskapital den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Mit ausreichend Betriebskapital können Sie unerwartete Herausforderungen oder Abschwünge auf dem Markt überstehen.


Dies sind einige der Gründe, warum sich eine Vielzahl der weltweit aufregendsten Modemarken wie SPOKE, PANGAIA, Hedoine und andere an Uncapped gewandt haben, um ihren Bedarf an Betriebskapital zu decken und ihnen zu helfen, das gewünschte Wachstum zu erreichen. 


Maximierung von Effizienz und Rentabilität durch Betriebskapital


Es ist schön und gut, Betriebskapital zur Verfügung zu haben, aber wie können Sie eine maximale Rendite daraus ziehen und die Effizienz und Rentabilität Ihres Betriebskapitals maximieren? 


Im Folgenden haben wir unsere 6 besten Möglichkeiten aufgelistet, wie Ihre Marke das Wort "working" in "working capital" umsetzen kann. 


1. Einführung solider Finanz- und Cashflow-Management-Systeme


Der erste Schritt zu einer effektiven Verwaltung Ihres Betriebskapitals besteht darin, Ihren Cashflow regelmäßig zu überwachen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben im Auge behalten und mögliche Cashflow-Probleme erkennen müssen, bevor sie zu einem Problem werden.

Sie können Buchhaltungssoftware oder Tabellenkalkulationen verwenden, um Ihren Cashflow zu verfolgen, aber es ist wichtig, dass Sie Ihre Unterlagen regelmäßig überprüfen und aktualisieren. So erhalten Sie ein klares Bild von Ihrer finanziellen Situation und können fundierte Entscheidungen über Ihr Unternehmen treffen.


2. Zahlungsbedingungen für Lieferanten aushandeln 


Als Modemarke haben Sie wahrscheinlich mehrere Lieferanten, mit denen Sie regelmäßig zusammenarbeiten. Das Aushandeln von Zahlungsbedingungen mit diesen Lieferanten kann Ihnen helfen, Ihr Betriebskapital effektiver zu verwalten.


Sie können zum Beispiel längere Zahlungsfristen oder Rabatte für vorzeitige Zahlungen aushandeln. Dadurch haben Sie mehr Zeit, Ihre Lieferanten zu bezahlen, können Ihre Barmittel länger halten und Ihr Betriebskapital verbessern.


3. Optimieren Sie Ihr Bestandsmanagement


Die Bestandsverwaltung ist ein entscheidender Aspekt des Betriebskapitalmanagements für Modemarken. Überschüssige Bestände zu halten, bindet Barmittel und kann zu Cashflow-Problemen führen. Andererseits kann ein unzureichender Lagerbestand zu Umsatzeinbußen und verpassten Chancen führen.


Um Effizienz und Rentabilität zu maximieren, müssen Sie das richtige Gleichgewicht finden. Das bedeutet, dass Sie Ihre Bestandsverwaltungsprozesse rationalisieren und Daten nutzen müssen, um fundierte Entscheidungen über Ihre Bestände zu treffen.


4. Alternative Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht ziehen


Wenn Sie sich in einer Liquiditätskrise befinden, gibt es alternative Finanzierungsmöglichkeiten, die Ihnen bei der Verwaltung Ihres Betriebskapitals helfen. Zum Beispiel Uncapped, ein speziell auf die Bedürfnisse von skalierenden Modemarken zugeschnittenes Kreditprodukt.


Mit dem modespezifischen Produkt von Uncappedkönnen Sie: 


  • Finanzieren Sie Ihre Aufträge, nicht Ihre Rechnungen

Normalerweise können Kreditgeber nur Rechnungen finanzieren, die auf bereits ausgelieferte Waren ausgestellt wurden. Wir wissen, dass Sie früher Kapital benötigen, um den gesamten Produktionszyklus abzudecken. Deshalb finanzieren wir Ihr Auftragsbuch, so dass Sie Ihre Produktion von Anfang an finanzieren und den dringend benötigten Schwung gewinnen können. 

  • Finanzierung von 100 % Ihrer Produktionskosten, bis zu 5 Mio. $

Wir können bis zu 100 % Ihrer Produktionskosten finanzieren, bis zu 5 Millionen Dollar - genug für Sie, um jede Saison Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe zu erzielen.


Von Start-ups wie Hedoine und MORI bis hin zu etablierten Marken wie Casablanca Paris haben wir mit unzähligen Modemarken in Europa und Nordamerika zusammengearbeitet.


Zitat von Akin Onal, Gründer und CEO von MORI


Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung, um zu erfahren, wie wir Ihrer Marke dabei helfen können, ihre Probleme mit dem Betriebskapital zu beseitigen und Sie auf den Weg zu exponentiellem Wachstum und Erfolg zu bringen. 


5. Technologie wirksam einsetzen


Technologie kann ein leistungsfähiges Instrument für die Verwaltung Ihres Betriebskapitals sein. Es gibt verschiedene Softwarelösungen, mit denen Sie Ihren Cashflow verfolgen, Ihr Inventar verwalten und fundierte Entscheidungen über Ihre Finanzen treffen können.


So können Sie beispielsweise mit einer Bestandsverwaltungssoftware Ihre Lagerbestände verfolgen und datengestützte Entscheidungen über Ihre Einkaufs- und Produktionsprozesse treffen. Sie können auch Buchhaltungssoftware verwenden, um Ihren Cashflow zu verfolgen und Ihr Betriebskapital und Ihre Finanzen insgesamt effizienter zu verwalten.


6. Diversifizierung der Vertriebs- und Marketingkanäle


Die Diversifizierung der Vertriebs- und Marketingkanäle ist von entscheidender Bedeutung für die Steigerung der Effizienz des Betriebskapitals einer Modemarke. Indem sie über die traditionellen Verkaufsstellen hinaus expandieren und E-Commerce-Plattformen, soziale Medien und Kooperationen nutzen, können Marken neue Kundenkreise erschließen. Dies erweitert nicht nur die Einnahmequellen, sondern mindert auch die Risiken, die mit der Abhängigkeit von einem einzigen Kanal verbunden sind. 


Darüber hinaus ermöglicht ein diversifizierter Ansatz eine bessere Anpassung an Markttrends und erreicht unterschiedliche Demografien. Bessere Sichtbarkeit und Zugänglichkeit führen zu einem schnelleren Umschlag der Bestände, zur Senkung der Lagerkosten und zur Optimierung des Betriebskapitals. 


Letztlich stärkt die Vielseitigkeit der verschiedenen Kanäle die finanzielle Flexibilität einer Marke und fördert nachhaltiges Wachstum und Widerstandsfähigkeit in der dynamischen Modeindustrie.



Beispiele aus der Praxis des Working Capital Management für Modemarken


Werfen wir einen Blick auf zwei Beispiele aus der Praxis von Modemarken, die ihr Betriebskapital effektiv verwaltet haben, um ihre Effizienz und Rentabilität zu maximieren.


Miete die Landebahn


Rent the Runway ist ein Modeverleih, der seinen Kunden die Möglichkeit bietet, Designerkleidung und Accessoires für besondere Anlässe zu mieten. Dem Unternehmen ist es gelungen, sein Geschäft zu skalieren und zu erweitern, indem es sein Betriebskapital effektiv verwaltet hat.


Rent the Runway hat sein Betriebskapital u. a. durch die Aushandlung von Zahlungsbedingungen mit seinen Lieferanten gesteuert. Das Unternehmen konnte seine Zahlungsfristen von 30 Tagen auf 120 Tage verlängern, so dass es seine Barmittel länger halten und sein Betriebskapital verbessern konnte.


Stitch Fix


Stitch Fix ist ein Online-Dienst für persönliches Styling, der Daten und Algorithmen nutzt, um personalisierte Kleidungsempfehlungen für seine Kunden zu erstellen. Das Unternehmen konnte sein Geschäft skalieren, indem es seine Lagerbestände effektiv verwaltet hat.


Stitch Fix nutzt Daten, um fundierte Entscheidungen über seine Lagerbestände zu treffen, und stellt so sicher, dass das Unternehmen über genügend Bestände verfügt, um die Kundennachfrage zu befriedigen, ohne überschüssige Bestände zu halten. Dadurch konnte das Unternehmen sein Betriebskapital verbessern und seine Effizienz und Rentabilität maximieren.


Schlussfolgerung


Betriebskapital ist ein entscheidender Aspekt des Finanzmanagements für skalierende Modemarken. Durch eine effektive Verwaltung Ihres Betriebskapitals können Sie Ihren Cashflow verbessern, die Flexibilität haben, Chancen zu nutzen und Ihr Unternehmen wachsen zu lassen.


Indem Sie Ihren Cashflow regelmäßig überwachen, die Zahlungsbedingungen mit Ihren Lieferanten aushandeln, Ihr Bestandsmanagement optimieren, alternative Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht ziehen und die Technologie nutzen, können Sie die Effizienz Ihres Betriebskapitals maximieren und somit die Rentabilität steigern und Ihre Modemarke zu neuen Höhen des Erfolgs führen.


Wenn Sie sich Sorgen um Ihr Betriebskapital machen, nehmen Sie noch heute Kontakt auf und lassen Sie uns sehen, wie Uncapped Ihnen helfen kann.